Schmorbraten

Klassischer Rinder-Schmorbraten

schmorbraten

750 g Rinder Schmorbraten
50 g Butterschmalz
50 g gewürfelter Speck
Salz, Pfeffer
5 große frische Tomaten oder 1 Dose
Porree
200 ml Rinderbrühe
200 g Crème fraîche

Für die Marinade:
Salz, Pfeffer
500 ml trockener Rotwein
200 ml Wasser
3 große Zwiebeln
1 Karotte
1 Knoblauchzehe
1 getrocknetes Lorbeerblatt
1 EL Petersilie
1 EL Thymian

Zutaten für die Marinade kleinschneiden und daraus Marinade herstellen. Nur das Lorbeerblatt am Stück lassen um es später wieder zu entnehmen. Fleisch salzen, pfeffern, in Marinade 12 – 24 Stunden im Kühlschrank einlegen.

Dann Fleisch abtropfen, abtrocknen und in Bräter scharf anbraten. Speck dazugeben, kurz braten. Tomaten, Porree, Rinderbrühe zufügen. Gemüse aus der Marinade zufügen und nach und nach die Marinadeflüssigkeit dazugeben.

Bräter zudecken und im Ofen mittlere Schiene 2 Stunden bei 220 Grad garen.
Sauce pürieren und Crème Fraîche dazugeben. Abschmecken.

Dazu passen hervorragend Spätzle oder Kartoffeln mit Rosenkohl.

 

 

Gekochter Rinderbraten (Tafelspitz)

Tafelspitz

750 g Schmorbraten
1 Bund Suppengrün
Salz
2 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
1 Tomate
Meerrettichsoße oder Schnittlauchsoße

Rinderbraten mit 1 Bund Suppengrün in kochendes Wasser geben und nochmals zum Kochen bringen.     
1 TL Salz, 2 Gewürznelken , 2 Lorbeerblätter und 2 in Stücke geschnittene Tomaten hinzufügen. Bei schwacher Hitze 2 Stunden garziehen lassen. Fleisch aus der Brühe nehmen. Erkalten lassen und in Scheiben schneiden. Mit einer pikanten Soße wie Meerrettichsoße oder Schnittlauchsoße servieren.

 

Rinderbraten im Mantel

1 kg Rinderbraten
Salz, Pfeffer
Fleischbrühe
Rotwein je nach Bedarf
1 Zwiebel
1 Bund Petersilie
20 g Weissbrot
20 g Butter
1 TL Paprikapulver

1 kg Rinderbraten mit Salz und Pfeffer einreiben und in der Pfanne mit heißem Fett rundum anbraten. 1/8 l Fleischbrühe zugießen und das Fleisch im Backofen bei 220 °C ca. 1 Stunde braten. Den Bratensaft mit Wein verlängern und den Braten immer wieder damit begießen.

1 Zwiebel und 1 Bund Petersilie sehr fein hacken, mit 20 g geriebenem Weißbrot und einer zerdrückten Knoblauchzehe, Salz Pfeffer und 20g Butter gut vermischen.

Die Zwiebel-Brot-Masse gleichmäßig auf den Rinderbraten streichen, mit 1 TL Paprikapulver bestäuben und Fleisch eine weitere ½ Stunde braten, bis der „Mantel“ Farbe hat.

 

Kritharaki
(4 Portionen)

4 Tassen Kritharaki
1 große Zwiebel
1 gehäufter Esslöffel rotes Paprikapulver
Tomatenmark
2-3 Liter Wasser
Salz
Pfeffer
Oregano

Fleisch mit gewürfelten Zwiebeln in Öl im Topf anbraten, Kritharaki dazugeben und kurz braten, Paprikapulver und Tomatenmark dazugeben und sofort mit Wasser auffüllen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. In große Auflaufform füllen. Im Backofen ca. 1 Stunde backen. Evtl. Wasser nachfüllen.

 

Geschnetzeltes mit Champignons auf Hausmanns Art
(4 Portionen)

geschnetzeltes

600 g Schmorfleisch gewürfelt (Gulasch)
250 g frische Champignons (oder im Glas)
2 Esslöffel Butter
200 ml Weisswein
200 ml Süsse Sahne
1 Esslöffel Mehl
1 große Zwiebel

Dazu: Reis oder Nudeln

Fleisch und Zwiebeln in Butter und Öl anbraten. Champignons in Scheiben geschnitten dazugeben, Weisswein dazu, kurz aufkochen und 8 min bei kleiner Flamme köcheln. Mehl in etwas kaltem Wasser verrühren, dann in die Pfanne geben. Sahne dazugeben und nochmal kurz aufkochen. Fertig.

Dazu passen hervorragend Reis oder Bandnudeln.

Online Bio-Fleisch Versand